Diskriminierung in Zeiten von Corona

Durch die bestehenden Verordnungen zur Eindämmung des SARS-CoV-2-Virus (besser bekannt als Corona-Virus) gab es auch bei uns in der Beratungsstelle Anfragen, Meldungen und Überlegungen, welche Situationen aktuell diskriminierungskritisch hinterfragt werden sollten.
Wir haben uns im Team darüber ausgetauscht und unsere Praktikantin Hanna Stöver hat diese Gedanken und Situationen in tolle Illustrationen verwandelt. Sie schildern, an welchen Stellen und bei welchen Merkmalen Diskriminierung eine Rolle spielen könnte.
In allen Situationen wird deutlich, dass Diskriminierung und Ungleichbehandlung auch in diesen Zeiten zum Alltag gehört. Uns ist wichtig, diese Situationen einzeln zu analysieren, einzuschätzen und Schlussfolgerungen für unsere Arbeit zu ziehen.

Bitte helfen Sie uns, indem Sie uns Ihre Erlebnisse oder Beobachtungen in Bezug auf Ungleichbehandlung melden. Dies können Sie unkompliziert über folgenden Link tun:
http://antidiskriminierungsstelle-sachsen-anhalt.de/diskriminierungsfall-melden/?fbclid=IwAR0tpwxmQ8A-pctlr3chARrVqE7uaKWjf1SwJohoug1ZrYT8gATpBsEfGac

Möchten Sie persönlich mit uns sprechen? Wir freuen uns über Ihre Nachricht.
Standort Magdeburg:
Telefon: 0391-79293374
Standort Halle:
Telefon: 0345-22580203
E-mail: antidiskriminierungsstelle@hal-jw.de

Das Team der Antidiskriminierungsstelle Sachsen-Anhalt
Illustrationen: Hanna Stöver, Praktikantin
Text: Annett Zehnpfund, Projektleiterin